Ganzheitliche Tiermedizin

In der Abteilung Ganzheitliche Tiermedizin setzen wir Akupunktur. Moxibustion,  Hirudinopunktur (Blutegel) und Kräuter im Rahmen der Traditionellen Chinesischen Medizin ( TCM ) , sowie Homöopathie ein. Auch Kombinationen von Akupunktur und Homöopathie im Sinne der Homöosiniatrie beziehen wir je nach den Problemen unserer Patienten in den  individuellen Behandlungsplan ein. Die auf eine bestehende Problematik genau abgestimmte Ernährungsberatung (Diätetik) ist ebenso Teil der individuellen Betreuung des Patienten.

Der Begriff „Ganzheitlich“ drückt aus, dass für die Behandlung eines Patienten nicht nur das eine Krankheitsanzeichen, z.B. seine momentan vorhandene Halsentzündung im Focus steht, sondern auch seine Vorgeschichte, eventuelle Krankheitsanfälligkeiten sowie Klima- und psychischen Faktoren, die bei ihm Veränderungen seines Befindens auslösen. Das Ziel ist es, nicht nur das soeben aufgetretene Problem zu beseitigen, sondern auch zu überprüfen, welche Schwächung des Gesamtorganismus eingetreten war, die zur Krankheit geführt hat. Diese soll ausgeglichen werden, um einer Wiederkehr der Krankheit oder ihrer Vertiefung vorzubeugen.

 

Grundlagen der ganzheitlichen Tiermedizin

Indikationen der ganzheitlichen Tiermedizin

Diagnostik in der ganzheitlichen Tiermedizin

Heilverfahren in der ganzheitlichen Tiermedizin

Methoden der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)