Glossar

Heilverfahren in der ganzheitlichen Tiermedizin

In der Akupunktur erfolgt die Ausleitung, Umlenkung oder Zufuhr von Energie mit Nadeln, an definierten Akupunkturpunkten. Unsere Patienten entspannen sich in der Regel während der Nadelung
Die Glut des Moxakrautes (gerollte Beifußblätter) gibt eine wohltuende Wärme ab, mit deren Hilfe man Akupunkturpunkte erwärmen und damit Energie zuführen kann ( Moxibustion ).
  Das Spektrum von Einsatzmöglichkeiten der Blutegel geht weit über die Behandlung schmerzender Gelenke hinaus.
  Auch TCM-Kräuter mit verschiedenen Eigenschaften (kühlend, wärmend, ausleitend, Energie-bewegend) setzen wir ein. Hier: Frauenmantel und Pfefferminze

Auch die Fütterung hat einen großen Anteil an der Entstehung, aber auch an der Behandlung von Krankheiten, bzw. an der Erhaltung eines stabilen Gleichgewichts im Körper.
Für manche Patienten eignet sich wiederum die potenzierte Energie homöopathischer Arzneien, um ihnen aus einem Krankheitsmuster heraus zu helfen.
  Arzneimittel der Homöopathie sind auch als Injektionsware erhältlich, von der kleine Mengen am Akupunkturpunkt injiziert werden können ( Homöosiniatrie ).

Zurück